VW T1 Samba Bus Lufthansa Besprechungsmodell

    • Revell:
    • 1:24

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 21 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      VW T1 Samba Bus Lufthansa Besprechungsmodell

      Bausatzvorstellung: VW T1 Samba Bus Lufthansa


      Modell: VW T1 Sambabus Lufthansa
      Hersteller: Revell
      Modell-Nr.: 07436
      Maßstab: 1/24
      Teile: 167
      Anzahl der Spritzlinge: 10
      Schwierigkeitsgrad: 5 laut Revell
      Preis: Besprechungsmodell, somit von Revell gesponsort
      Herstellungsjahr: 2016
      Verfügbarkeit: Gut
      Besonderheiten: -
      Der Inhalt:
      comp_20161211_135639.jpg
      Dann mal mal den Haufen mal ausgetütet und über dem Tisch verteilt. Ja ein ganz schöner Haufen.
      comp_20161211_140233.jpg
      Die Karosserie: Wie es zu sehen ist sind die Türen, sowie Heckklappe und Motorhaube einzelnd Abgegossen und können somit geöffnet Dargestellt werden.
      comp_20161211_140532.jpg comp_20161211_140811.jpg
      Motor, Felgen, Stossfänger und sonstiges..
      comp_20161211_140847.jpg
      Chrom und Klarsicht...
      comp_20161211_140701.jpgcomp_20161211_140707.jpg
      Decals: Na ja jetzt soll man das gelbe nicht selbst Lackieren. Dumm das die blauen Schriftzüge nicht separat sind. Wer dann gewollt hätte könnte dann die Karosserie selbst gelb Lackieren. Also zwar schön, nur nicht das gelbe vom Ei...
      comp_20161211_141003.jpg
      Der Bauplan ist schön strukturiert. Modern wie er sein soll.
      comp_20161211_141112.jpg
      Und da es heute Weihnachten ist mal etwas zu der Stimmung. :D
      comp_20161211_172309.jpg comp_20161211_173050.jpg


      Fazit:
      Der Guss ist schön und Zweckmässig Ausgeführt. Also kann man ein schönes Modell daraus Herstellen. Schön detailiert und weitestgehend ohne die lästigen Ausdrückmarken. Wenig Sinkstellen und eine zweckmässige Grundfarbe runden das Ganze ab. Na ja wo Licht da auch Schatten. Das vordere Emblem soll zugespachtelt werden. Also wie das Auto auf dem Cover. (Alternativ kann man es auch mit dem Emblem Bauen) Für die meisten hier zwar kein Problem. Aber in Kombination von den Decals auf der Rundung, dem Spachteln und einem Unerfahrenen wird das ganze in ein desaster Enden. Genau wie die mehrteilige Karosserie. Jedoch mir gefällt das so. :thumbsup:
      Was jedoch nicht..... ?( Was ist das für ein T1 von der Lufthansa. Das gesamte Internet glänzt von einem T 1ser. Der ist jedoch nicht in der Packung. Weder SW Fotos, noch welche in Farbe beweisen den Sambabus. Für mich ist es ein Ernsthaftes Problem.

      Hier mal der, der im Netz Auftritt. Kein Rolodach, keine Sambafenster und die hinteren Seitenscheiben sind da auch nicht. 8| Also was ist da in der Kiste ein seltener Geist oder sogar eine Idee so nach dem Motto What If :?: Infos diesbezüglich sind hier gerne Gesehen. Im Modell gibt es dieses Auto schon, nur eben keinen in 1/1. ||

      Den echten hier....




      Zum Baubericht: Wird demnächst folgen ....
      Zur Bildergalerie: Wird demnächst folgen ....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sam Eagle“ ()

      Danke Ihr beiden. Es kommt auch etwas Licht ins Darknet. Leider wegen der.... <X :00000461: rechte nur ein Link, den nicht alle öffnen können. Aber bei google plus und abgelegt in Printerest ja da wirds selbst mir zu warm. Auf dem Bild ist das Kennzeichen von dem Bausatz zu sehen und die richtige Front. Ja die mit dem Lufthansa Emblem und ohne das VW Schild. Gut es ist HH-AI 904 und nicht nach Baukasten HH-AI 909... Ich bleibe am Ball. ;) Ach ja es ist kein Sambabus, da von Innen nach aussen kein Licht durch das Dach scheint....

      de.pinterest.com/pin/468022586…arch/?x=0&y=0&w=564&h=339
      So es gibt Ihn. 8o Hier mal den Link via URL eingefügt nach §51 des Zitatrechts. Deutlich ist auf dem unteren Bild eine Seite mit dem Lufthansa Sambabus zu Erkennen. Es stimmt alles Die Stossfänger, embleme, Felgen und Zierleisten. Ich wette das es das Kennzeichen HH-AI 909 ist. ;)


      Bildquelle nach § 51 (Zitatrecht) von:
      cartype.com/pics/382/full/dealer_vans_4.jpg
      Du wirst lachen, ich suche auch immer noch nach einem Originalfoto. Das Bild von Dir scheint ja gemalt zu sein, also kein Beweis.
      Auch gibt es Zweifel an dem Kennzeichen, nachdem es die Buchstabenkombination "AI" hinterm Querstrich nicht geben soll.
      Es grüßt Euch der Frank aus Leipzig
      Skype: Rentner763

      Dicker schrieb:

      Du wirst lachen, ich suche auch immer noch nach einem Originalfoto. Das Bild von Dir scheint ja gemalt zu sein, also kein Beweis.
      Auch gibt es Zweifel an dem Kennzeichen, nachdem es die Buchstabenkombination "AI" hinterm Querstrich nicht geben soll.


      Doch Dicker es ist Original. Ich habe das Bild bis nach China gejagt und es kommt aus einem Buch: "Volkswagen original dealer book" Vermutlich wie in der Zeit üblich ist es Nachgefärbt. Wenn Du hingegen weitere Bilder findest gerne. :thumbsup: Für mich ist der Bausatz konform mit Lufthansa... Es gibt die Front und es gibt den Sambabus mit Rollodach. Gut Das A von Lufthansa ist über den Kühler Lamellen.... entgegen dem Original. Sonst passt alles... ;)
      Ok, dann soll es so sein. Ich komme leider nicht weiter, soll mich ständig bei bestimmter Bildersuche bei Facebook oder Printertest anmelden, bekomme
      da Sperrbildschirm. Ohne mich. Ist aber schon interessant, ob es da wohl noch mehr Bilder gibt.
      Es grüßt Euch der Frank aus Leipzig
      Skype: Rentner763
      Moin Dominik

      Den Bus hatte ich mir gleich nach erscheinen gekauft, inklusive der auf der Verpackung angegebenen Farben. Zuhause dann den Karton geöffnet, und Toll, das Gelb braucht man gar nicht da die Flächendecals ja bereits Gelb gedruckt sind :evil: . Also wieder eingepackt und ab in den Schrank bis ich Lust drauf habe den zu bauen, dann aber als Normalbus :yes: .
      Das Samba-Bild aus Post 6 wurde wahrscheinlich nachcoloriert, zur damaligen Zeit üblich und ab und zu werden auch Heute noch alte S/W-Bilder so farblich überarbeitet. Gut, jedenfalls kenne ich dieses Bild von meiner damaligen Vorbildsuche und ein anderes von einem Lusthansa-Samba hatte ich da nicht gefunden. Ich werde aber das Gefühl nicht los das dieser Original-Samba nicht dem entspricht was in der Bausatzschachtel liegt. Ich denke das scheint ein ganz früher Samba zu sein, kleine runde Rücklichter und vorne keine Blinker, dafür aber Winker. Wenn man das O-Bild genau anschaut erkennt man in der B-Säule den Winkerarm :sagnix: . Ich habe jedenfalls das Gefühl das Revell einfach den vorhandenen VW-Samba das Lufthansa-Dekor verpasst hat ohne es mit der Originalität ganz genau zu nehmen. Nichts neues im Zivilbereich :protest: .
      Und noch ein Wort zu Dickers Einwand zu den Kennzeichen. Ich muss Frank 100% Recht geben, das "I" dort war bei DIN-Kennzeichen illegal, erst mit Einführung der EU-Kennzeichen in FE-Schrift durfte ein "I" als Zuordnungskennung verwendet werden wie auch ein paar andere Buchstaben, zum Beispiel das "Q".

      Ciao, Bernd

      bernd kaags schrieb:

      Ich denke das scheint ein ganz früher Samba zu sein, kleine runde Rücklichter und vorne keine Blinker, dafür aber Winker. Wenn man das O-Bild genau anschaut erkennt man in der B-Säule den Winkerarm . Ich habe jedenfalls das Gefühl das Revell einfach den vorhandenen VW-Samba das Lufthansa-Dekor verpasst hat


      Ja da bin ich mir auch ganz sicher. Es ist ein Bus mit ohne Blinker und vermutlich runden Rückleuchten. Ja die Winker kamen mir auch Verdächtig vor. Wenn man sich die Illustration auf der Verpackung anschaut, dann bemerkt man da gaanz kleine Blinker und auf der Bauanleitung die Grossen. Es kann natürlich sein, dass zu einem späteren Zeitpunkt Blinker Nachgerüstet wurden. Aber wenn dann die auf der Verpackung.
      Zu dem Modell. Revell gibt ja an das VW Emblem (bei Lust) wegzuspachteln. Vergessen wird die Zierleiste. Aber mehr im Baubericht. Ja ja kommt einer. Leider ist hier Chaos und der grösste Teil noch in Umzugskisten... Wenn diese alle geöffnet werden platzen die Wände. 8|

      bernd kaags schrieb:

      Ich muss Frank 100% Recht geben, das "I" dort war bei DIN-Kennzeichen illegal, erst mit Einführung der EU-Kennzeichen in FE-Schrift durfte ein "I" als Zuordnungskennung verwendet werden

      Ja mit dem Kennzeichen ist Richtig. Aber vermutlich in den 50er geändert.... Der Beweis.

      Spoiler anzeigen
      Achtung Psst... 50er Jahre mit Winkern und ohne Zierleisten und ohne front Blinker. Dafür mit I auf dem Kennzeichen...
      Lufthansa Bus.jpg
      So schnell wieder zu machen.... ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Sam Eagle“ ()

      So, das hat mir nun doch keine Ruhe gelassen und so habe ich mal schnell einige Textstellen in meinem Kennzeichen-Buch durchgelesen.
      Kurz und knapp: AI ist doch korrekt ! Also 1956 wurden die DIN-Kennzeichen eingeführt und zu diesem Zeitpunkt war ein "I" legal. Erst ab 07.11.1956 wurde auf drängen einzelner Bundesländer das I gestrichen, und dafür nahm man dann das J in das Kennzeichen-Sortiment auf. Der Hauptgrund war wohl das man häufig das I mit der 1 verwechselte, der Unterschied zwischen J und 1 hingegen war da größer. Also HH-AI 904 legal auf einem Bus aus 1956. Nur, der Revell-Samba ist das überarbeitete Modell mit Blinkern, und das wurde erst ab 1960 gebaut wenn ich mich da nicht vollkommen irre. Und 1960 wurden Kennzeichen mit "I" in der Mitte nicht mehr ausgeteilt, also schlussendlich die verkehrten Kennzeichen im Kit :rolleyes: .

      Aber was soll's, bauen wir einfach den Kleinen auch wenn er im Detail nicht hundertprozentig mit einem Original überein stimmt :yes: .
      Ciao, Bernd

      bernd kaags schrieb:

      also schlussendlich die verkehrten Kennzeichen im Kit .


      ÄH glaube eher der falsche Kit im Baukasten zu den Kennzeichen. das Decal von dem im Netz Verbreiteten mit dem Kennzeichen: WOB LH50H ist auch auf dem Decalbogen, also der im oberen Video.

      Mal zur Sache....
      Wenn z.B. 1956 ein Bulli von Lufthansa zugelassen wurde, also einer mit Winkern, muss dieser so gegen 1963 also 7 Jahre später noch Winker haben oder ist der auf Blinker Umgerüstet worden?
      Das galt jetzt mal für die beiden Hamburger Kennzeichen. Der mit dem Wolfsburger also das WOB-LH50H ist definitiv kein Sambabus und gehört auf ein Umgebautes Modell drauf. Eins von Hasegawa <X Huch....
      Aber der Guss und das Modell ist in der Ausführung Gut. Für den ambitionierten Modellbauer stellt es keine Hürde es zu ändern. Der weniger Ambitionierte Modellbauer klatscht den zusammen und stellt den dann für 3 Wochen neben Seine Aschenbechersammlung ins Wohnzimmer. Bis Seine Katze und die 3 Hunde das Ding Zerlegen.... Dem ist mal Egal ob der richtig oder falsch in den Müll gekommen ist. ;)

      Hier mal einige Busse aus dem Netz.


      Und der Zustand den es zu erreichen gilt. Natürlich mit den baulichen Fehlern... Der ist zu 21000,-€ verkauft worden. =O und noch kein Samba...

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Sam Eagle“ ()

      sam, ist es nun tatsächlich die empfehlung von revell, das emblem zuzuspachteln - also so in der bauanleitung vorgesehen?
      sonst würde ich den mal einfach (auch wenn es den detailfanatiker stört) einfach OOB bauen, so, wie es sich für ein besprechungsmodell gehört -
      entsprechende anmerkungen, ob da etwas gut oder weniger gut ist, sind am ende der bauphase ja durchaus erlaubt und gewünscht...

      als vergleich kann man dann im "freien" bau mal seine tatsächlichen vorstellungen eines korrekten 56er samba verwirklichen, mit all dem nötigen klimbim...