Resistance X-wing Fighter

    • Revell:
    • 1:50

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 22 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Resistance X-wing Fighter

      Bausatzvorstellung: Resistance X-wing Fighter



      Modell: Resistance X-wing Fighter
      Hersteller: Revell
      Modell-Nr.: 06696
      Maßstab: 1:50
      Teile: 55
      Anzahl der Spritzlinge: 5
      Schwierigkeitsgrad: 2
      Preis:
      Herstellungsjahr: 2015?
      Verfügbarkeit: gut
      Besonderheiten: bemalte Spritzlinge




















      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Balrog“ ()

      schön dass ich helfen konnte :thumbup: :00008185: :00000436:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Oh, du vermutest den Designer auf der "dunklen Seite der Macht" ?377612346.png
      Da scheiden sich die Geister ja schon seit die ersten Bilder veröffentlicht wurden ...
      Mir gefällt am neuen Look, das es nicht sooo sehr vom Klassiker entfernt ist, da ist die "modernisierung bewährter Technik" glaubhaft .
      Es ist ein wenig wie bei unseren Autos;
      Schau dir mal die Bauklötze der 70er an, im Vergleich zu aktuellen "cw optimierten Flitzern".
      Aber stimmt schon , der gute alte T-65 bleibt ewig der Held unserer Kindheit! 5478.gif
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:

      albatros32 schrieb:

      .....Na, da hättet ihr beiden nur in die Übersichtsliste gucken müßen, den hatten wir schon ..... :thumbsup: .....

      X/ :doof: dann könn ma ja das ganze Thema löschen wenn ma's eh schon ham :/ ;(
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      wennst meinst..... :whistling: :/ :00008185: :thumbup:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      @sience
      Aha, wir kommen der Sache näher ;)
      Dir gefällt die "Machart des Bausatzes" nicht so recht !?
      Hier war vermutlich der größere Absatz an "Gelegenheitsbastler" die treibende Kraft;
      Ohne bemalen zusammenstecken für Generation Ü-Ei ....
      Die "hübscheren Kits" sind da bei Fine-Molds zu haben, nur eben nicht an jeder Ecke (in Deutschland (Lizenzrecht :S )).

      Die Details am Revellmodell sind aber nicht übel, mit etwas Farbe geht da was !!!
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Als sehr großer Star Wars Fan kann ich nur empfehlen, die Revell Modelle eher liegen zu lassen.
      Obwohl, die Master Series die relative neu ist, kann man beruhigt einpacken. Ist ja auch noch chr revell.
      Desweiteren warte ich brennend auf Dragon's AT-AT, Zvesda's Stardestroyer :love:
      Besser man hat was man nicht braucht, anstatt was zu brauchen, was man nicht hat!
      OK, und was haltet ihr dann von DER? ?(
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      roland, die bandais sind zwar kleiner, allerdings erfüllen sie den anspruch, den man an ein modell stellt, erheblich besser, als die revells -
      m.a. sind die wirklich als geldmachemaschine mit dem zielpublikum kinder gemacht - auch der maßstab ist verdächtig danach ausgerichtet -
      groß sollen sie sein - für modellbauer passen sie ja wirklich nicht - und einfach zu bauen...
      ich weiß, sci-fi ist eine katastrophe, was die maßstäbe angeht, da ist polar lights zumindest auf einem guten weg mit 1:1000 und 1:350 -
      eine schöne E wäre doch was, wenn auch groooooooooß, hihi
      geldmachemaschine = Revell? ?( :doof:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      Revell ist zwar günstig, aber fürs breite Publikum. Das meint Statler! Diese ganzen Easy Sets hat ja nun nichts mit Modellbau zu tun. Um Kinder an dieses Hobby ran zu führen finde ich die Idee sehr klasse, aber für einen selbst.
      Ansonsten hat Bandai noch nen X in '48, ansonsten halt die geklauten Fine Molds von Revell
      Besser man hat was man nicht braucht, anstatt was zu brauchen, was man nicht hat!
      So meinte ich das !
      Revell gibts in bunter Schachtel an jeder Ecke, und die Knirpse / Gelegenheitsbastler stürzen sich darauf = reichlich Umsatz ;)
      Wegen Lizenrechten sind die Bandai und Fine Molds (zumindest zeitweilig) in Deutschland schlecht zu bekommen (Auslandsbestellung hilft!) ;
      Bei den niederländischen Ausstellungen hingegen liegen die Regale voll damit, nochvdazu deutlich günstiger, als die (teilweise) gleichen Bausätze im Revellkarton!

      Wenn ihr euch mal Berichte von japanischen Messen anseht, kommen einem hier die Tränen....
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Fazit:
      Der klobige Ständer wanderte gleich mal in die Restekiste X/ wozu braucht man überhaupt "in-flight" ohne Piloten? 8| :huh: :00008185:
      Manche der Steckverbindungenbrauchten ETWAS mehr Überredungskunst mittels Kombizange oder Hammer X/ um dorthin zu gehn wo's hingehört, andere braucht wiederum Kleber um dort zu bleiben wo sie hingehören :whistling: =>bb8 am besten gleich nach Einbau des Cockpits einkleben :thumbup: Vorsicht beim Einbau des störrischen Fahrwerks (Bruchgefahr!)




      Wie man bei meinem sieht dürften die Flügel etwas verzogen sein :/ ;( aber nicht soo dramatisch wie bei Poe's :whistling: :00008185:




      bin jetz dann nur mehr gespannt wie lang's dauert bis se vergilbt X/ :whistling: :00008185:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg