Jaguar E-Type 1:8 De Agostini UK

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 176 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Jaguar E-Type 1:8 De Agostini UK

      so, versammelte mannschaft, jetzt wird man da auch noch verrückt gemacht auf der insel:
      deagostini.com/minisites/uk/collections/build-jaguar-e-type/
      werft keine steine in meine richtung, sondern kohle...

      ausgabe #1 beinhaltet die haube, eine radmutter und den üblichen schraubendreher...
      zum preis von £8.99 gibts 100 ausgaben...
      Ok,als obs da nicht schon genug Revell Modelle davon gibt.
      Aber er richtet sich halt an diejenigen die keinen Modellbau betreiben oder Schwierigkeiten damit haben.

      Naja,der wird schon laufen.Ist ja eine Ikone des Sportwagenbaus.

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com

      autopeter schrieb:

      ...ich sehe schon wieder bei den Fotos überall Optimierungsbedarf. Wann kammt das perfekte Modell auf dem Markt?
      LG
      Peter


      Nie !!

      Zur Perfektion benötigt es den Modellbauer
      mit freundlichen Grüßen
      Wolfgang aus Köln

      KMF auf Facebook


      jojo, meine erste wahl wäre auch was anderes, und meine 5 gebunkerten revellogramm modelle wollen ja auch noch gebaut werden -
      natürlich kann man immer etwas verbessern, ist ja, wie christian sagt - zum schnellen zusammenschrauben und danach stolz sein ist es ja gedacht -
      wir sind da nicht das maßgebliche publikum - wenn auch bei sowas der widerstand sinkt und der ehrgeiz geweckt wird, es toll zu machen...

      und mal ehrlich, viel weniger aufwand werden meine monogramm modelle auch nicht benötigen, bis ich zufrieden bin -
      vielleicht kriegen sie zumindest den übergang zwischen ober und unterhälfte besser hin, ohne, daß man hinter den sitzen auf die straße sieht -
      oder die unsägliche hinterachse, die beim plastebomber eher peinlich als vollständig und korrekt ist... oder die komplett fehlenden bremsen vorne, den viel zu kleinen motor etc etc etc

      bist du noch da, peter... ;)
      das ist echt Mal unnötig nach vielen bekannten 1:8er Jags nun auch noch den als Abo zu bringen :thumbdown:
      abbber, falls die Felgen und Reifen und Centralverschlüsse günstig in 1-2Aboheften vorhanden wären.. oder die von Statler genannten Teile wie Bremsen etc.. könnte man sich ab und an das eine oder andere Aboheft kaufen und könnte damit den im Lager liegenden Jaguar mit Metallfelgen und fehlenden Bremsen etc ausrüsten.. natürlich nur vorrausgesetzt die sind besser umgesetzt als die Revellogramm Modelle :thumbsup:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      ich hab spione und die sagen, die louvres sind geöffnet dargestellt -
      ich kann mir das gewicht der haube schon fast vorstellen, wenn ich die monogram haube in die hand nehme und mir vorstelle, das wäre alles aus metall,
      wir 1:8er abosammler dezimieren den zamac-vorrat in china ganz schön... huiiiiiiiiiiiiiii
      my friend, ich bezweifle "leicht", daß die online-bilder bei einem ausgewiesenen test tatsächlich das spätere modell zeigen bzw. details korrekt sind -
      auch beim aston hats viele fehler gegeben beim ersten outing - allerdings SO viele, daß bei der späteren "verbesserten" version immer noch eine legion übrigblieb...
      ist schon schlimm, wenn sie bei zwei so hervorragend dokumentierten autos, wie dem db5 und dem e-type so dumme fehler machen -
      wobei man auch verstehen muß, daß sie zumeist vorbilder untersuchen und vermessen, die in fernost laufen und elendiglich schlecht und fehlerhaft restauriert sind...

      mal sehen, hat schon der blinde gesagt...
      im moment sehe ich aus, wie ein marsmännchen - weil ich mich dermaßen grün und blau ärgere -
      hab gestern um 14:27 im wohnzimmer gebügelt, abends lese ich, der vollkoffer von GLS hat wieder mal keinen zu hause angetroffen, kein zettel im postfach, kein zettel an der türe, kein zettel am haustor -
      dabei waren die hemden, die ich gebügelt hatte, gar nicht mal so laut - kann jetzt zum gls-shop pilgern ohne papiere und versuchen, das ding an land zu ziehen... :cursing:

      ​jaja, da sind nockenwellen dabei, und auch handgenähte ledersitze - und ausgabe 4 sind felgen, die man selbst einspeichen muss - na wenn DAS gut geht (ich meine, ob sie das durchstehen, bis das modell verkaufsstart hat...)
      was die speichenräder angeht, bin ich da echt gespannt, wie das deagostini für den ambitionierten laien löst. was gls angeht, sir statler, kann ich nur unterschreiben. der gipfel war, mir einen karton auf den gehsteig zu stellen. nicht hinter das hüfthohe tor, die tiefste pfütze hat dieser cousteau unter den logistikexperten auch als ideales plätzchen ausgemacht. auch osterhasen sind z.b. bei dhl beschäftigt, deren benachrichtigung sagt, dass es beim nachbarn zugestellt wurde. er fand nach drei wochen mein paket in seinem geräteschuppen.
      Gott gebe, dass es klebe.
      so also mal nach der reihe, zunächst ärgerlich ist, daß der verkäufer 11 pfund und rest für postgebühr verrechnet hat, auf dem paket der aufkleber mit 2,95GBP prangt - da kaufe ich nix mehr...

      die teile sehen ordentlich aus, die haube ist offenbar dem vorbild nachempfunden und auf höhe der seitliche chromleisten geteilt (wie das original), wird also offenbar aus 4 teilen bestehen + chromzierrat + grillteile...
      SAM_2978.JPG

      die geöffneten lamellen
      SAM_2979.JPG

      schraubendreher + radmutter
      SAM_2980.JPG

      grilleinsatz + emblem
      SAM_2981.JPG

      vergleich mit der monogram haube
      offenbar wird der neue eine längere nase haben...
      SAM_2985.JPG

      hinweis auf #2
      SAM_2982.JPG

      hinweis auf #3
      SAM_2983.JPG

      hinweis auf bauweise der räder
      SAM_2984.JPG

      mal sehen, wann/ob das monster zum verkauf bereit sein wird