3D Printed Gurtmaterial für Formel 1 Fahrzeuge in 1/8

    • Sonstige:

      3D Printed Gurtmaterial für Formel 1 Fahrzeuge in 1/8

      Zubehörvorstellung für: Gurtschnallen 1/8

      Hersteller: BBK Bestbalsakits Belgien
      Art.Nnr.:BBK.TK8-8004 und 8005
      Masstab:1/8
      Teile:8
      Material:Kunststoff
      Preis:22€
      Herstellungsjahr:2016
      Verfügbarkeit:sofort
      Besonderheiten:

      Wim aus Belgien hat was neues im Programm.
      Diesmal sind es 3D gedruckte Gurtschnallen für Formel Renner in 1/8.
      Da es in 1/8 nur die flachen Pe-Teile für die Gurte gibt wurde es höchste Zeit das jemand sowas in 3D macht.

      Die Teile sind sauber gedruckt,allerdings muss man noch die Supportangüße entfernen.

      Es gibt zwei verschiedene Versionen.
      Eine stellt die Sabelt Version dar und die andere die Willians/Boss Version.

      Das Gurtmaterial passt für den Entex/Eidai Grip Lotus 72 ,den McLaren M23 und den Rosso Ferrari 643.
      Ich werde sie auch für den Porsche RSR in 1/8 nutzen.

      Decals sind keine dabei,die kann man aber im Aftermarket Bereich in Asien Ordern.




      Wie ich finde eine schöne Ergänzung und aufwertung im vergleich zu den platten normalen Gurtschnallen.
      Das einzigste was man ändern könnte wären die gedruckten Schraubenköpfe.
      Da wäre es besser gewesen einfach nur ein Loch zu machen in das man eine richtige Schraube einsetzt.

      schönen gruss
      Christian

      Dateien
      • 512_0014.jpg

        (111,76 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 512_0015.jpg

        (110,57 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 512_0016.jpg

        (109,08 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com
      die teile sind sehr schön christian, allerdings wieder einmal, wie leider oft bei wim, sind die preise für den normalen modellbauer sehr üppig - ein satz für 22 ist oho -
      v.a. bei den ätzteilen kann ich das oft nicht verstehen (siehe schlauchbindersets), weil gerade ätzen bei "gewerblichen" mengen recht preisgünstig ist...
      hhm, ja.. Bestbalsakits... die Preise sind wirklich schon fast unverschämt. Vor allem Kits, die auch bei vielen anderen europäischen Händlern angeboten werden, zeigen bis zu 50% höhere Preise. Klar, wenns kein anderer hat, spielt der Preis manchmal eine untergeordnete Rolle. Aber mit dem Wissen um die Preisbildung würde ich mich dort immer betrogen fühlen. Also: nur wenn es um Leben und Tod geht Bestbalsakits
      Es grüßt Floyd ( im realen Leben Heiko ) vom Sachsenring (Hohenstein-Ernstthal) :halm:
      In sachen Kits gebe ich euch recht,da hat der gute Wim Mondpreise aufgerufen.
      Aber was seine Schlauchschellen angeht sind seine sachen unschlagbar.
      Ich habe schon einiges getestet in sachen Pe-Schlauchschellen.Egal ob von Tunerfactory,Acustion oder von Thundervalley.
      Alle waren unbrauchbar weil sie viel zu dick und dadurch störrisch waren.
      Die Teile von Wim sind Perfekt.

      Und in sachen Gurtmaterial gibts nur das flache Standard zeug von Tremonia.Das ist aber so flach das es mir nicht gefällt.
      Das beste wäre natürlich was in Weißmetall,aber leider macht das keiner. :stups:

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com
      Die Schlauchschellen verwende ich auch allerdings vom Autograph.
      Da kommen sie ursprünglich her und sind auch billiger. :)
      Beim Wim find ich die Preise auch zu hoch.
      Bestes Beispiel sind die Radventiele.
      Habe sie in den USA beim Hersteller , Firma ist ja hier bestens bekannt, um einiges billiger bekommen.
      Was das Gurtmaterial angeht, sehen super aus.
      Wenn jemand eine 3D Datei hat bekommen wir sie auch wesentlich billiger.
      Der Selbstdruck liegt wohl bei 2-4 Euro pro Satz.
      Den Drucker hätte ich aber leider keine Datei dafür :|
      Imre das problem ist eher die aufarbeitung der datei. Hier gibt es z.b. übungsobjekte.
      3dwarehouse.sketchup.com/model…e6622c4fd110d3e5480f62374

      Detail wir renngurte lassen sich die entwickler wohl auch gut bezahlen. Also dann am besten noch einen 3d scanner kaufen und hoffen sich einen alten rennwagen zum einlesen zu leihen... der besitzer bekommt den dann ja auch in kisten zurück. :D