Noch ein Baubericht BF 109 Eaglemoss Abobausatz 1:12

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 113 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      Noch ein Baubericht BF 109 Eaglemoss Abobausatz 1:12

      Hallo, auch ich habe bei dem Abo der BF 109 zugeschlagen. Der Maßstab und dass das Modell aus Metall ist haben letztlich die Entscheidung erleichtert nun 2 1/2 Jahre Bauzeit in Kauf zu nehmen. Das ist mein erster Bausatz in Metall. Ich bin schon gespannt was so alles auf mich zukommt.
      Es gibt zwar schon einen Baubericht von Cologny, trotzdem hoffe ich, dass der eine oder andere auch mal bei mir vorbei schaut. Ich verspreche auch, dass ich nicht von Cologny abschreiben werde :) sondern meine eigenen Erfahrungen mit diesem Projekt schildern werde.
      Ich habe momentan die Hefte 1 - 7 bekommen.

      Aus diesen Teilen wird der Propeller entstehen.


      Und hier die Rippen und Holme einer Tragfläche.


      Anfangs hatte ich das Problem dass trotz Grundierung der Lack nicht richtig halten wollte. Das lag wohl daran, dass der Surface Primer von Vallejo für Metall nicht geeignet ist.
      Momentan verwende ich den Metalprimer von Tamiya. Diese Klarlack Grundierung scheint zu halten.

      Als erstes habe ich den Propeller lackiert und zusammengebaut. Das Ergebnis sieht dann so aus.




      Bei der Spinnerhaube habe ich ein 6mm Loch gebohrt und ein Alurohr eingeklebt, da die Probellerwelle ja hohl ist.


      Damit ist der Probeller vorerst einmal fertig.


      Nun kommen die Teile der Tragfläche an die Reihe. Die Einzelteile sind ohne weiteres sofort zu verwenden. Man muß nichts nacharbeiten, die Teile sind passgenau.
      Ich habe alles mit Metall Sekundenkleber geklebt.

      Nach einiger Zeit sieht das Ergebnis dann so aus.





      Zuletzt kann man noch ein Rad fertigen. Ich habe die Lauffläche mit Schleifpapier etwas aufgerauht. Ich denke das sieht etwas besser aus als ein glänzender Reifen.




      Da habe ich auch eine Frage. Waren die Reifen wirklich glatt oder haben sie Profil gehabt. Im Internet findet man Bilder ohne und mit Profil.
      Falls ich den Reifen ein Profil verpassen möchte gibt es da einen guten Trick wie man das macht?

      So das war es für heute.
      Jetzt heißt es wieder warten bis die nächste Heftlieferung kommt.
      Falls es etwas neues gibt werde ich mich wieder melden.

      Gruß Gerhard
      Hallo Gerhard,

      den BB werde ich auf jeden Fall mit großem Interesse verfolgen. Metall ist einmal sowieso mein bevorzugtes Material und dann mal ganz andere Bauteile im Entstehen zu sehen: Klasse !
      mit freundlichen Grüßen
      Wolfgang aus Köln

      KMF auf Facebook


      gerhard, da es ohnehin ein recht großes modell wird mit viel metall rate ich dir dringend, auf modellgrundierungen etc zu verzichten und im baumarkt alugrundierung von duplikolor zu kaufen -
      kostet 5,90 und ist die große 400ml dose; die grundierung ist optimal, um metall damit für den lackauftrag vorzubereiten, v.a. da du auch aluteile massigst lackieren musst, die sonst nicht leicht zu lackieren sind -
      die konsistenz ist sehr fein, die haftung excellent und ich kann mit über 25 jahren erfahrung damit sagen, besser kann man metall (übrigens auch resin und kunststoff) nicht auf den lack vorbereiten (und wohl auch nicht billiger) -
      es lässt sich wunderbar naßschleifen, falls du staubeinschlüsse haben solltest, und es verträgt jegliche art von lack (von autoacryl bis modellbau geht alles)...

      ...übrigens, auch mit der besten grundierung ist es von vorteil, wenn die teile vorher mit etwa 800-1000er schleifpapier naß vorbereitet werden -
      metall (im besonderen alu) oxydiert sehr schnell und die schicht schützt es nicht nur vor weiterer verwitterung, sie verhindert zuweilen auch eine optimale haftung von lack oder grundierung...
      Hallo Gerhard
      Da bin ich natürlich auch mit dabei! Soviel ich möchte, kann ich ja dabei lernen!
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Mein gebauten Modelle ..... :D



      In Arbeit ist aktuell:
      Der Bau der Bismarck von Revell im Maßstab 1:350 und nebenbei das Küstenwachschiff BG 22 (Albatros II) im Maßstab 1: 100 ...
      Danke für euer Interesse!
      @statler: Gleich morgen werde ich zum Baumarkt schauen und die Alugrundierung holen. Es stimmt schon bei der Menge an Metall komme ich mit den kleinen (und teuren) Dosen nicht weit.
      Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Auch das naß vorschleifen werde ich ab jetzt übernehmen. Danke für die Tips :thumbsup:

      Bis demnächst
      Gerhard
      @TinyTim: Danke für den Tip, mal schauen vielleicht lackiere ich noch um :thumbup:

      So zum Abschluß des heutigen Tages noch ein kleiner Nachtrag. Habe bein Propeller noch eine Änderung gemacht.




      Noch einen schönen Abend
      Gruß
      Gerhard
      bin ich auch gerne dabei, viel Erfolg :thumbup:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Hallo, nein bin garnicht böse, finde das sogar super dass Du auch nen Baubericht postest! In 2 1/2 Jahren kann viel passieren, da wollen wir doch wenigstens einen kompletten Baubericht haben. :) Außerdem scheinst Du mir immer nen Schritt voraus zu sein, denn meine Hefte 4-7 hab ich leider immer noch nicht bekommen und so kann ich schon mal schauen was mich erwartet ;)

      Aber das Beste: Ich kann aus Deinen gemachten Fehlern lernen :D :D :D Nein Quatsch, du scheinst eher ein Profi zu sein von dem ich bestimmt den einen oder anderen Tipp mitnehmen kann.

      Auf interessante 2,5 Jahre :thumbsup:

      Cologny
      @Cologny: Danke für die Blumen. Aber wenn ich ehrlich bin so fehlt bei mir sehr viel zum Profi. Wenn ich mich im Forum umschaue sehe ich nur Leute die wesentlich mehr Erfahrung haben! Habe das eine oder andere Plastikmodell gebaut, in Metall noch nichts.
      Es ist das erste Metallmodell. Aber ich sehe das einfach so: Ich versuche es so gut wie möglich zu machen. Bin für jeden Tip dankbar und habe meinen Spaß an der Sache.
      Wenn man das ganze nicht verbissen angeht kommt sicher auch letzlich etwas brauchbares dabei raus.

      In diesem Sinne freue ich mich schon auf die nächsten 2,5 Jahre. Bin gespannt was alles auf mich zukommen wird!

      Gruß Gerhard
      @Cologny: Eigentlich ganz einfach, wichtig ist nur ein schmales ( bei mir 2mm bzw. 3mm ) Maskierband. Das klebe ich dann so oft nebeneinander bis ich die gewünschte Breite habe. Ohne Werbung zu machen habe ich die Bänder von Tamiya. Mit diesen schmalen Bändern kann man auch gut Kurven abkleben, die sind flexibel genug.
      Artikel Nummer von Tamiya: 2mm Band 87177-460 / 3mm Band 87178-460
      Nun braucht man nur noch ein wenig Geduld, ist mir auch nicht beim erster Mal gelungen.
      Viel Spaß dabei und gutes Gelingen!

      Gruß
      Gerhard
      So, heute habe ich die Hefte 8-11 bekommen. Es gibt Rippen und Holme für die zweite Tragfläche. Irgendwie kommt mir das schon ziemlich bekannt vor :)
      Im Bild unten sind die Teile zu sehen, jetzt habe ich endlich auch brauchbares Werkzeug! :ironie:



      Wenn ich die Teile verbaut habe gibt es davon Bilder.

      Noch ein kleiner Nachtrag: Ich habe die Probellerblätter neu lackiert. Statt schwarz sind sie jetzt schwarzgrün (Tip von TinyTim). Sieht gut aus.

      Ich wünsche allen schöne Ostern und melde mich dann wieder wenn es etwas neues gibt.

      Gruß
      Gerhard
      Hallo an alle,

      es gibt wieder neue Fotos.
      Zuerst wie versprochen die Fotos vom Propeller ( ich hoffe endgültige Ausführung).







      @Cologny: ich hoffe das sind jetzt genug Bilder vom Propeller, oder? :P

      Bei der rechten Tragfläche wurde eine Rippe am innen liegenden Ende montiert. Diese Tragfläche ist damit vorerst fertig.



      Als nächstes habe ich alle Rippen und Holme der linken Tragfläche verbaut. Auch da kann man langsam erkennen wie die Tragfläche aussieht.




      So das war es dann für heute. Weiter geht es wenn ich die nächsten Ausgaben in der Hand habe ( also ca. in 4 Wochen ).


      Nochmal schöne Osterfeiertage an alle.

      Gruß
      Gerhard