Jaguar XJR 9LM

    • Tamiya:
    • 1:24

      Jaguar XJR 9LM

      Bausatzvorstellung: Jaguar XJR 9LM


      Modell: Jaguar XJR 9LM
      Hersteller: Tamiya
      Modell-Nr.:
      Maßstab: 1:24
      Teile:
      Anzahl der Spritzlinge: 4
      Schwierigkeitsgrad:
      Preis: 15€ bis 50€
      Herstellungsjahr: 1989
      Verfügbarkeit: Ebay, Modellbauforum
      Besonderheiten:
      Es gab eine kleine Anzahl von Bausätzen wo die Decals von Cartograf waren. Bei diesen Bausätzen fehlen allerding die "Silk Cut" Schriftzüge. Diese waren bei den Bausätzen mit Tamiya Decals vorhanden.


      Die Bauanleitung ist Tamiya typisch klar aufgebaut und gut verständlich, in Japanisch, Englisch und Deutsch gehalten.
      Bauanleitung.JPG

      Die Karosse besteht hauptsächlich aus zwei großen Teilen. Diese sind in gewohnt guter Qualität.
      Karosse.JPG

      Es gibt zwei graue Gußäste, die den Großteil des Innenlebens zeigen.
      graue Gußäste.JPG

      Der weiße Gußast beherbergt die Bodenplatte und fehlende Teile des Außenbereiches.
      weißer Gußast.JPG

      Der klare Gußast hat alle Scheiben, Scheinwerfer und Lampen.
      Klarsicht Gußast.JPG
      Bei meinem Bausätz ist die Frontscheiben vom Gußast gebrochen. Sie ist aber unbeschädigt.

      Die Reifen machen einen guten Eindruck. Die Felgen werden mit metallenen Bolzen gehalten.
      Reifen.JPG

      Die Decals machen auch nach über 20 Jahren einen top Eindruck. Ist aber auch bei der top Qualität von Cartograf nicht anders zu erwarten. Wie sie sich verarbeiten lassen, wird sich natürlich noch zeigen. Die "Silk Cut" Schriftzüge fehlen allerdings.
      Decals.JPG

      Fazit: Ein toller Bausatz in gewohnt guter Tamiya Qualität, der beliebten Gruppe C. Auch ein Bausatz für den nicht so geübten Modelbauer, außer die Decals könnten etwas anspruchsvoller sein. Es gibt einige extra Sets, mit denen man sich ein richtig schickes Model in die Vitrine stellen kann.

      Zum Baubericht: Wird folgen ....
      Zur Bildergalerie: Wird folgen ....
      "Being second is to be the first of the ones who lose." - Ayrton Senna
      danke fürs zeigen, beim Bau bin ich auch dabei :thumbup:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Ah - den kenn ich doch aus meinem früheren Leben.
      Leider - wie vor 25 Jahren üblich - gierig und schnell aus der Box gebaut - Ergebnis dementsprechend.
      Aber soweit ich mich erinnere, bietet das Modell eine gute Grundlage zu viel Detailarbeit.
      Mit den Decals auf dem Dach und der Lufthutze kanns Probleme geben, da sie mehrteilig sind und manchmal
      der weisse Untergrund an den Kanten hervorschimmert.
      War damals für mich ein Problem die SilkCut Farbe zu mischen - heute gibt es sie aber schon fertig vorgemischt.
      Die SilkCut Schriftzüge müsste es im Aftermarket noch geben - ich denke das ist kein Problem.
      Ansonsten hatte der Hasegawa Bausatz zwar keinen Motor - dafür aber die SilkCut Schriftzüge.

      LG
      pancha

      pancha schrieb:

      Die SilkCut Schriftzüge müsste es im Aftermarket noch geben

      Alles längst erledigt. ^^
      Hab mit einen zweiten Decalsatz besorgt. Da ist dann auch die Tabakwerbung zu sehen.
      Und das Violett werde ich lackieren.

      Gruß
      Martin :)
      "Being second is to be the first of the ones who lose." - Ayrton Senna
      Hallo Martin
      Da bin ich im Hintergrund auch dabei und freue mich auf Deinen Baubericht!
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Meine gebauten Modelle ..... :D


      Wenn Ihr könnt, kommt bitte am 7. Dezember 2018 zu unserem 3. Kölner Kartonbauer-Stammtisch nach Köln-Höhenberg!