Focke Wulf 190 A-4/R6 Matchbox 1/72

      Focke Wulf 190 A-4/R6 Matchbox 1/72

      Focke Wulf 190 A-4/R6

      Aus den guten alten Zeiten dem einen oder anderen noch bekannt !? Der kleine Kit aus den 70ern zum Taschengeldpreis....
      Es hatte mich gereizt ,mal wieder einen Oldie weitgehend aus der Schachtel zu bauen, aber mich bei der Bemalung auszutoben, den "damals" war das Nebensache :evil:

      160398-12155.jpg


      Ergänzt habe ich nur die Antenne aus gezogenem Gußast und die Läufe der Flächenwaffen aus Injektionsnadeln .
      Die Passgenauigkeit war wieder überraschend gut, Details waren nie die Stärke der Matchböxer und die Gravuren ...... 8)

      DSCF1678.JPG

      DSCF1669a.jpg

      DSCF1671a.jpg

      DSCF1675a.jpg

      DSCF1677.JPG
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      Na das waren noch Zeiten.... Für das was es ist, ist der Drehflügel richtig gut geworden. Eine Ewigkeit her seid dem ich die das letzte mal gebaut hatte. Jedoch mit dem Pinsel frei Schnauze ohne Abzukleben.

      Du köntest ja eine FW 190 von Eduard in 1/72 erwerben und Bauen. Ganz neu auf dem Markt. Nennen wir es dann Treffen der Generationen.
      @Carlo82
      Ja, hier wurd´s Fahrwerk heller gemalt, auch wegen des Maßstabes ,wie bereits erwähnt, zählt für mich mehr der Gesamteindruck, als die starre Norm :thumbup:

      @Sam Eagle
      Abgeklebt wurden da nur die gelben Bereiche, der Rest ist freihand, bzw. entlang eines Kartonstreifens lackiert ...

      Schön das euch das Modell gefällt, und man sich der "Anfangszeit" noch erinnert :stups:
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359:
      8o schicker "grauer Wolf" :00008185: :coolman:
      Gruß vom Roland aus Pernitz ;) /NÖ
      Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
      den Mut, Dinge zu ändern die ich ändern kann
      und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden

      ein gutes Wort verweilt vielleicht ein wenig, aber ein schlechtes geht nie wieder weg
      :rolleyes: Danke!
      Ich muß korrigierend erwähnen :
      Der Flügel/Rumpf Übergang wurde abgeklebt || ...
      Meine Vorgehensweise bei der Tarnung ist folgende :
      Tragflächen und Rumpfoberseite erhalten ihre Bemalung (freihändig, oder über einem Stück Karton als Führung), dann werden die Flächenwurzeln an den "Blechkanten" abgeklebt und die Rumpfflanken / Unterseiten lackiert.
      Im nächsten Schritt folgen die Tarnflecken und der verwaschene Tarnverlauf vom Flügel zum Rumpf freihand ...
      Zwei Worte werden dir im Leben so manche Tür öffnen : Ziehen und Drücken :00008359: