De Agostini Suzuki GSX1300R Hayabusa in 1:4 - Der japanische Wanderfalke geht auf die Jagd

    Ihr Zugriff auf dieses Thema wurde eingeschränkt. Insgesamt gibt es 89 Beiträge in diesem Thema.
    Um sie alle lesen zu können müssen Sie sich vorher anmelden oder registrieren oder freischalten lassen.

      De Agostini Suzuki GSX1300R Hayabusa in 1:4 - Der japanische Wanderfalke geht auf die Jagd

      Servus zusammen 8) ,

      nachdem der gute Honigtau mich mit der Hayabusa und deren Ankündigung hier angefixt hat und ich da schnell zugeschlagen habe.. kam heute schon die erste Lieferung von 24 an (soll monatlich für 44€ kommen, mit jeweils 4Ausgaben ?( ). :)
      Da möchte ich euch auch nicht lange hinhalten und schonmal die ersten Bilder präsentieren.
      comp_Hayabusa-01.jpg

      Ein paar Infos gibt es dazu auch hier zu finden (zur realen Maschine)
      Um es kurz zusammenzufassen die entsprechenden Daten der echten Maschine :)

      Ich werde mich heute im Laufe des Tages auch Mal dransetzen und die ersten Teile bauen.. vorab schonmal, der Baubericht wird sich dementsprechend gute 2Jahre hinziehen bis alles fix und fertig ist :whistling:
      Hierfür aber schonmal ein paar erste Bilder aus dem wohl einzigen Beilegheftchen mit ein paar Details zum Bausatz
      Die Seiten- und Frontansicht samt Größenangaben
      comp_Hayabusa-03.jpg
      Die Seiten- und Heckansicht ohne Verkleidung
      comp_Hayabusa-04.jpg
      Die Zeitleiste für die 24 Lieferungen und was, wann drin und gebaut werden kann
      comp_Hayabusa-05.jpg
      Und ein Bild wie es final samt Base aussehen kann :thumbup:
      comp_Hayabusa-06.jpg

      Hersteller:
      Suzuki Motor Corporation

      Name:
      Hayabusa 1300 (oder auch Hayabusa GSX1300R)

      Produktionszeitraum
      1999 bis 2008

      Bauart
      Sporttourer bzw. Supersportler

      Motordaten
      Viertaktmotor, flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-Reihenmotor, DOHC, 4 Ventile pro
      Zylinder, Nasssumpfschmierung, elektronische Benzineinspritzung 46 mm, geregelter Katalysator

      Hubraum (cm³)
      1.299

      Leistung (kW, PS)
      129 / 175 bei 9.800 min-1

      Drehmoment (N m)
      138 bei 7.000 min-1

      Höchst­ge­schwin­dig­keit (km/h)
      298–312 (neuerdings durch das „Gentlemen's Agreement“ für japanische Hersteller und BMW auf 298km/h gedrosselt)

      Getriebe
      6-Gang

      Antrieb
      Kettenantrieb, O-Ring-Kette

      Bremsen
      vo. zwei schwimmend gelagerte ø 310 mm Scheiben, radial verschraubte 4-Kolben-Festsättel, hi. ø 260 mm Scheibe, 1-Kolben-Schwimmsattel

      Radstand (mm)
      1.480

      Maße (L × B × H, mm):
      2190 × 735 × 1165

      Sitzhöhe (cm)
      80,5

      Gewicht (kg)
      260 kg (vollgetankt)



      Jetzt geht es dann erst Mal auf die Suche nach Bilder für Details usw.. außerdem habe ich vor dieses eher eintönige braun umzulackieren.. Farbe steht noch nicht fest, aber schwarz, metallic-blau oder rot wären optionen, wer da aber Quellen und Bilder hat.. immer her damit :thumbsup:
      Nun viel Spaß und bis bald, Tom :thumbup:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Bayria89“ ()

      Toll Tom, das lässt ja ein tolles Modell erahnen! :rolleyes: :thumbup:
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Meine gebauten Modelle ..... :D


      Wenn Ihr könnt, kommt bitte am 7. Dezember 2018 zu unserem 3. Kölner Kartonbauer-Stammtisch nach Köln-Höhenberg!
      wie kommst du jetzt auf Joghurtbecher, Peter? :D
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Achso :D
      Ich dachte das war ein Bezug auf die evtl. Plastikverkleidung...
      das hätte ich direkt im Keim erstickt, da ich mich grad Mal an die Tankverkleidung begeben habe.. und muss sagen..
      es ist kein Plastikbomber, die Tankverkleidung und somit wohl auch der Rest der Verkleidung sind aus Metallguss und schwer, genau wie die Felge :thumbup:

      Was ich aber schonmal sagen kann, was negativ auffällt... :thumbdown:
      - die fehlende gedruckte Anleitung und somit der "online-zwang" nerven ein wenig :S
      - genau wie der eher schlecht als rechte Schraubendreher (dreht schnell durch, auch wenn er magnetisch ist.. nutze den vom Benz bzw. Eigene und die gehen gut)..
      - außerdem fehlt die beim 300er SL Benz vorbildlich gemachte Schräubchenpackbeschriftung :cursing:
      (fällt hier ganz flach.. sind einfach nur Schraubenpäckchen ohne jegliche Bezeichnung/Menge usw.. bin gespannt wie das wird wenn später mehrere Schraubentypen in einem Pack kommen)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Guten morgen zusammen :)
      Nach ner kräftigen Stärkung und da ich gestern die Fotos nicht mehr geschafft habe, liefer ich das natürlich heute nach ;)

      Und schon ging es auch los mit dem Wanderfalken.. da wie schon erwähnt bis auf Ausgabe #04 keine Nr. auf den Blisterpacks steht, habe ich die Reihenfolge aus der PDF entnommen :D

      Ausgabe #01
      comp_Suzuki-Hayabusa-#01.jpg
      die Teile ausgepackt
      comp_Suzuki-Hayabusa-#01-1.jpg
      Hierbei ist zu sagen das die Verkleidung aus schwerem Metallguss ist, echt klasse :thumbup: und der Tankverschluss zu öffnen/schließen ist..
      aber LEIDER nicht der ganze Tankverschluss wie erhofft, sondern nur das kleine Element .
      comp_Suzuki-Hayabusa-#01-2.jpg
      da werd ich mit der Zeit Mal schauen ob ich da was machen kann..
      evtl. das Tankelement ausschneiden und ein geripptes, flexibles Stück vom Strohhalm als Verbindung anbringen.. so das der Tankverschluss zu öffnen/schließen und darunter eni wirklicher Tankstutzen ist.. aber das ist nur Mal wilde Phantasie bisher :D

      Ausgabe #02
      comp_Suzuki-Hayabusa-#02.jpg
      Ausgepackt und schonmal zusammengebaut
      comp_Suzuki-Hayabusa-#02-1.jpg
      Der Motor ist bisher ein Vollmetallgussteil und wirkt sehr wertig,
      comp_Suzuki-Hayabusa-#02-2.jpg
      die Tachoeinheit ist hier eine Plastikscheibe mit den vorgedruckten Tachos/Einheiten und eben die Carbonverkleidung :thumbup:
      Ich denke Mal hier wird es noch Scheibenelemten usw. geben.. wohl sogar richtige Tachonadeln den Löchern zufolge.. wir werden sehn :)

      Ausgabe #03
      comp_Suzuki-Hayabusa-#03.jpg
      Die Felge ausgepackt und das Motorelement angebaut
      comp_Suzuki-Hayabusa-#03-1.jpg
      Hier ist auch wieder zu sagen.. sowohl Felge wie auch Motorelement wieder aus massivem Metallguss :)
      comp_Suzuki-Hayabusa-#03-2.jpg
      So sieht der Motor dann bisher aus ;)

      Ausgabe #04
      comp_Suzuki-Hayabusa-#04.jpg
      Den Reifen soll man hier etwas hin und her "wobbeln" damit er flexibel wird.. war aber kaum nötig und lies sich ohne weiteres auf die Felge ziehe und hat kaum Luft dazwischen
      comp_Suzuki-Hayabusa-#04-1.jpg
      ..somit dürfte es keinen "Platten" nach einiger Zeit beim aufstellen geben, zudem sieht man hier wie groß die Felge ist, echt ein Riesenteil :thumbup:
      comp_Suzuki-Hayabusa-#04-2.jpg
      Außerdem war noch ein Teil des Lenkelements aus Metall dabei.. hier neben dem Tachoelement und den kleinen Reifengewichten die man mit doppelseitigem Klebeband befestigen könnte, damit, wie in echt, die Reifen rund laufen.. aber weiß noch nicht ob ich die unbedingt dran mache :D

      Zum Abschluss der ersten 4 Ausgaben hier noch eine Übersicht über die bisherigen Teile und den Zusammenbau
      comp_Suzuki-Hayabusa-#04-3-complete.jpg
      Weiter gehts dann vermutlich Anfang August nach meinem Sommerurlaub und weiteren 4 Ausgaben :)
      Bis dahin und sonnige Grüße, Tom 8)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Das ist ne gute Idee über die man definitiv nachdenken kann Imre :thumbup:
      Müsste Mal gucken/warten bis die weiteren Teile kommen für den Lenker, damit man sehen kann wie es im ganzen wirkt.. genug Carbon hab ich ja noch und bei der Fläche dürfte das carboniseren gut gehn :thumbsup:
      Achja, das umlackieren.. da überlege ich ob ich nun schon anfangen soll oder erst wenn alle Karosserieteile da sind.. damit ich mich im Farbton nicht doch vergreife :whistling:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Aber ich glaube unser guter Tom kann nur eines nicht so gut......abwarten. :thumbsup:

      Mal im ernst,warte doch bis du zumindest alle Verkleidungsteile hast und lackiere dann.
      Du hast doch so viele Baustellen offen,warum tust du dir da immer neue an?
      Ich würde da komplett den Überblick verlieren. ?(

      gruss Christian

      http://mezzo-mix-models.jimdo.com
      Im Grunde bin ich die Ruhe und Geduld selbst, aber wenn es um Modelle geht die in den Finger jucken ist das echt schwer und ein paar Baustellen sind gut für die Abwechslung :thumbsup:

      Keine Sorge, mit dem lackieren warte ich bis alles da ist, die Hayabusa ist inzwischen schon wieder in ihre Blisterpacks gewandert, die ich etwas zurechtgeschnitten habe und wartet nun geduldig bis es nach meinem Sommerurlaub weitergehen kann... von daher bleibt es hier erstmal stumm und geht die nächste Zeit wieder bei den McLaren etc. weiter :)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      Hallo Tom
      Schöne Urlaubszeit wünsche ich Dir! :00008674:
      Gruß vom Goliath (Fritz aus Köln)
      Meine gebauten Modelle ..... :D


      Wenn Ihr könnt, kommt bitte am 7. Dezember 2018 zu unserem 3. Kölner Kartonbauer-Stammtisch nach Köln-Höhenberg!
      Danke, eine schöne Urlaubszeit hatte ich, aber leider zu kurz für meinen Geschmack..
      aber nun kam die 2. Lieferung der Hayabusa an und das Modellbaufieber hat mich langsam wieder gepackt, so das die nächsten Wochen einige Projekte vorwärts kommen dürften :thumbup:

      Zuerst geht es aber Mal an die 2. Lieferung der Hayabusa...
      Ich spar mir hier Mal die verpackten kleinen Plastikbags zu zeigen.. hier kann man nichts sehen, da alles kleinst möglich verpackt ist :D
      Von daher gibts hier die leicht ausgepackte Variante um alles zu sehen..
      Zuerst von Ausgabe #05
      _20150806_162830.jpg
      Und die erste Seite zusammen gebaut
      _20150806_163231.jpg

      Dann Ausgabe #06
      _20150806_163418.jpg
      Und das ganze zusammen gebaut, inkl. dem kleinen Oberteil aus den ersten Ausgaben
      _20150806_164735.jpg

      Um Mal zu zeigen das das ganze schon gefedert ist (man muss nichts weiter machen)^^
      _20150806_164818.jpg
      und
      _20150806_164820.jpg

      Die Ausgabe #07 habe ich Mal sein gelassen..
      _20150806_164840.jpg
      die wird erst mit der 3. komplett Lieferung zusammen gebaut, da dann auch die 2. Bremsbacke und die 2. Bremsscheibe dabei sein wird
      Ich habe auch bisher noch nichts lackiert oder geändert.. ich denke Mal das kommt dann mit der 3. Komplett Lieferung, da dann die ganze Lenkeinheit usw. schonmal größtenteils fertig sein soll :thumbup:
      Von daher aktuell noch unspektakulär.. aber ich versuche mich die nächsten Male wieder zu bessern ;)
      Tom :)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      soo und wieder ist ein Monat vergangen.. und nachdem wir hier soviel Abobausatzgerede haben, habe ich heute einiges positives zu Berichten zu diesem Abobausatz
      (zumindest in meinen Augen) :)

      Da ich ja letztens die Ausgabe #07 liegen gelassen habe um keine halbe Vorderradgabel etc zu haben.. gings damit heute los ^^
      _20150806_164842.jpg
      Und dazu direkt Ausgabe #08
      _20150903_202716.jpg
      Diese ist fast gleich mit #07, bis auf die Metallachse :thumbup:

      Gebaut wird in folgenden Schritten..
      Zuerst soll man die erste Bremsscheibe befestigen
      _20150903_203931.jpg
      Anschließend habe ich Mal alles parat gelegt was man braucht (Ausgabe 07, 07 und die Vorderradgabel von letztem Monat)
      _20150903_204213.jpg
      Alles zusammen gesetzt samt der Metallachse sieht das so aus
      _20150903_205107.jpg
      Hierfür musste nur das Oberteil der Achse abgeschraubt werden, alles zusammen gesetzt und wieder in die Führung geschraubt :)
      Da fehlen nur noch die Bremssättel.. hier muss ich sagen Top Arbeit und die Schrauben.. sogar für unsere Balkonier geeignet ;)
      _20150903_205445.jpg
      Wie ihr hier sehen könnt.. an den Bremssätteln sind Sechskantschrauben angedeutet mit innerer Borhung..
      und die Schrauben zum befestigen sind richtige Sechskantschrauben die mit dem mitgelieferten Kreuzschlüssel optimal eingesetzt werden können...
      geht leichter und ohne Gewinde vorzuschneiden.. besser als mit jeglicher Kreuz/Schlitzschraube die ich jemals in einem Abobausatz genutzt habe, bravo :thumbsup:
      Nach ein wenig Fingerspitzengefühl für die korrekte Haltung der Bremssättel, sitzt alles..
      _20150903_210159.jpg

      Danach kam schon Ausgabe #09 dran.. das "Vorderradblech"
      _20150903_202849.jpg
      Dieses ist leider aus Plastik (dennoch stabil).. aber im Endeffekt trotzdem schade nachdem die restliche Verkleidung aus Metallguss sein sollte :thumbdown:
      _20150903_211314.jpg
      Auch hier gilt wieder.. bravo :thumbup:
      _20150903_212133.jpg
      Das Teil wird an den Halterungen korrekt angeschraubt.. mit runden Innensechskantschrauben (vorne 2x mit M-Gewinde/hinten am Bremssattel mit 1x Selbstschneidende) :)
      Am Ende sieht die ganze Vorderradgabel samt Reifen, Abdeckung und allem drum und dran so aus
      _20150903_212249.jpg
      Wenn man bedenkt das ich bisher noch keinen Tropfen Kleber oder Farbe für die Vorderradgabel genutzt habe
      (bisher ohne "festen Anzug" zusammengeschraubt)..finde ich das Ergebnis überaus gut, natürlich wird mit der Zeit nochwas am Lack gemacht (dieses braun mag ich nicht) :)

      Abschließend gab es nur noch kurz Ausgabe #10
      _20150903_210638.jpg
      Dieses wird ganz einfach nach Vorgabe zusammen gesteckt und hält auch schon ohne jeden Tropfen Kleber super..
      _20150903_210944.jpg
      hier kann man aber nochwas an der Metalloptik arbeiten, das sieht noch sehr "grau" aus.

      Bis im Oktober, Tom :)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      das freut mich zu hören, eure Balkon-Lordschaft :00000441:
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)
      soo, heute kam, oh Wunder, dochmal die 4. Lieferung (eigentlich 1.Monat zu spät, aber die Geschenkbox samt Schraubendreher war wenigstens dabei) :D

      Zuerst muss ich Mal sagen.. diese Box, da muss ich mich echt mit der Farbe anfreunden und Mal sehen wofür die so nützlich ist...
      _Box.jpg
      aber die Schraubendreher, obwohl ich kein Fan von diesen Abowerkzeugen bin..
      _Schraubendreher.jpg
      passen bei den Schrauben bisher extrem gut (ja ich weiß, paar Schrauben reindrehen machen noch kein Ergebnis) :P

      Dann gings aber auch schon los mit Ausgabe #11
      _11-01.jpg
      und zusammengeschraubt
      _11-02.jpg

      Genauso gings auf der anderen Seite mit Ausgabe #12
      _12-01.jpg
      und auch hier zusammengebaut
      _12-02.jpg
      Super ist schonmal, das diese Teile alles aus vollem Metallguß ist :thumbup:

      Bei Ausgabe #13 gabs ein wenig mehr..
      _13-01.jpg
      Hier wird für das Gewinde dieses Metallteil zuerst mit ner Schraube versehen..
      _13-05.jpg
      Bevor die Zwischenstücke zusammengeklickt werden
      _13-09.jpg
      Und nachdem die Schraube rausgedreht wurde, alles zusammen gesetzt und mit entsprechender Schrauben zusammengebaut :)
      _13-10.jpg
      Die restlichen Teile (für Tacho.. z.B. Tachonadeln, durchsichtige Scheibe und Schaumstoffzwischenstück) habe ich erstmal in der Tüte gelassen, diese baue ich mit den nächsten Ausgaben weiter :thumbup:

      Zum Abschluss kam dann noch die Ausgabe #14
      _14-02.jpg
      Wobei zuerst das Endstück draufgesteckt werden musste (hier ist auf den Inneren Stift zu achten)
      _14-05.jpg
      Hierbei muss ich sagen, gefällt mir das Endstück nicht so wirklich.. diese Erhebungen könnten angedeutete Schrauben sein, die aber echt mies wirken.. zudem wirkt das Chrom zuviel.. da muss ich mir nochwas einfallen lassen ;)
      Außerdem hat der Endtopf an der Seite eine Gravur wie man sehen kann.. uuund ganz unschön, auf der Oberseite einen Plastikgußgrat, da muss evtl. was geschliffen und neu lackiert werden (jaa, leider ist der Endtopf aus Plastik) :thumbdown:
      Am Ende wird dann noch das Zwischenstück aus Ausgabe #13 in den Endtopf aus Ausgabe #14 geschoben
      _14-08.jpg
      Womit wir für diesen Monat (wenn nicht direkt die 5. Lieferung noch kommt, die diesen Monat kommen sollte), am Ende wären für heute :)
      :sleeping: In der Ruhe liegt die Kraft, also hab ich die meiste Kraft, wenn ich nichts damit anfangen kann.. im Schlaf :sleeping:

      Es grüßt der Tom aus der Eifel :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kruemmel89“ ()

      macht insgesamt einen ordentlichen eindruck. falls du da ein deutsches kennzeichen draufmachen willst, gehen schrauben am endtopf gar nicht. tüv says no. vernietet oder verschweißt. manipulationsgefahr an der auspuffanlage. die hayabusa ist nicht echt mein ding, weil zu klotzig. aber das modell und dein bau lassen mich auf jeden Fall dranbleiben. es soll schon einmal einen findigen modellbauer gegeben haben, der für den tüv an seiner laverda 1000 cl mit Knetmasse und revell- emaillack Schweißnähte an der 3in1 Anlage hingefummelt hat.
      Gott gebe, dass es klebe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „waldorf“ ()

      ......Wer das wohl war.....:-)
      Tom, nicht mein Ding ( ich hasse motorräder, ne Familien sache) aber ich schaue gespannt zu.
      "Einer meiner wichtigsten beruflichen Erfolge, trägt immer noch den Namen Alfa Romeo " Enzo Ferrari

      Grüße, Alex aus Ingolstadt :00000436: